24.02.2021

Labyrinth der gestischen Tropen

Programm

Labyrinth der gestischen Tropen versammelt Eindrücke aus Suzan Noesens aktueller Recherche rundum die Dynamik innerhalb einer fiktiven Gruppe - hier mit dem Fokus auf einen möglichen Zusammenhang zwischen Kontaktaufnahme und Orientierung. Malereifragmente, Fotografie, Videoausschnitte und halbtransparente Materialien werden mit Hilfe von mobilen Holzkonstruktionen assembliert. Sie repräsentieren die Eindrücke, welche Noesen mit den Rollen und Haltungen der fiktiven Gruppenteilnehmer assoziiert. Suzan Noesen untersucht das Erstellen und Erkennen von Zusammenhängen über den künstlerischen Prozess und die performative Handlung. 

Suzan Noesen ist eine freischaffende Künstlerin und Regisseurin. Ihr Kurzfilm Livre d'heures, inspiriert an der Wohngemeinschaft mit ihrer Großmutter, war 2019 auf dem LuxFilmFest und im Casino Luxembourg - Forum d'art contemporain zu sehen, 2020 waren ihre Arbeiten im Rahmen der Nominierung für den LEAP Preis in den Rotondes ausgestellt. Suzan Noesen studierte Freie Bildende Kunst an der KABK Den Haag und der HGB Leipzig und arbeitet seit 2017 in ihrem Atelier in Luxemburg.


VERNISSAGE 24. FEBRUAR VON 18 BIS 21 UHR (Reservierung für eine der 30-minütigen Besuchszeiten obligatorisch)

AUSSTELLUNG GEÖFFNET VON MONTAG BIS SAMSTAG VON 14 UHR BIS 20 UHR